Mineraldünger streuen

2020
Das Frühjahr 2020 war sehr nass. In den ersten beiden Monaten hat es 200 mm geregnet, weshalb die Grunddüngung des Getreides statt am 15. Februar erst im März erfolgen konnte.
Het voorjaar van 2020 was erg nat. In de eerste 2 maanden viel er 200mm regen, waardoor de basisbemesting van het graan die normaal rond 15 februarie plaats vind nu pas in maart kon worden uitgevoerd.
Aufgrund der Nässe war das Getreide sehr ungleichmäßig. Einige Stellen auf dem Feld sind überflutet und andere Stellen sind viel zu dünn. Infolgedessen haben wir in diesem Jahr auch die Grunddüngung im Getreide mithilfe von Applikationskarten variiert. Diese Applikationskarte besteht aus Drohnenbildern und zeigt, wo der Bestand  gut oder schlecht steht. Mit diesen Drohnen-Daten und der olympischen Strategie haben wir dann die Applikationskarte erstellt, in der wir die guten mehr und die schlechten Stellen weniger düngen.

Im folgenden Video sehen Sie, wie die Aufgabenkarte im Terminal den Düngerstreuer steuert.



2019
Wir haben den alten Rauch Streuer durch das neueste Modell ersetzt. Technisch ist dieser Streuer nur etwas verbessert, aber hauptsächlich bietet die Software neue Möglichkeiten. So können wir nun links und rechts getrennt variabel streuen.
 

2018
Wir haben den Streuer im Einsatz mit dem Fritzmeier Isaria gefilmt:



2017

Der Fritzmeier Sensor bemisst die Höhe der Düngung:



2015
Auch 2015 war der Fritzmeier Isaria im Einsatz für die Düngung. Während der Fahrt wird die Biomasse- und der Stickstoff-Index gemessen und anhand deren die Düngermenge berechnet.

Im Film sehen Sie das Düngen der Kartoffeln sehen:


2014
Wir sind in die Saison gestartet mit der Düngung der Zuckerrüben:



2013
2013 haben wir die Kartoffeln aufgedüngt  mit dem Fritzmeier Isaria Sensor. Zwei Sensoren hängen in der Front des Schleppers und messen Biomasse und Stickstoffgehalt der Pflanzen. Nach einigen Testjahren können wir dieses Jahr vollautomatisch damit düngen. Ergebnis der Tests war, dass der Isaria nach einer eigens entwickelten Formel für Kartoffeln berechnet. Außerdem berücksichtigt er bei der Berechnung der Düngermenge nicht nur die aktuelle Situation, sondern auch das Ertragpotential laut Bodensensor und die Ertragskarte vom Roder.



2012
Wir haben den alten Rauch Streuer gegen einen neuen Axis getauscht. Auch dieser wird hydraulisch angetrieben und via ISObus bedient. Auch ein Wiegesystem gehört zur Ausstattung des neuen Streuers. Für die Regelung der Ausbringmenge wird das Wiegesystem allerdings nicht gebraucht. Nun ist auch das ISObus kompatibel mit dem GPS, sodass wir mit reduzierter Überlappung fahren und damit Dünger sparen!

 
2009
Wir fahren immer noch mit dem Rauch zum Düngerstreuen. Das ISObus-Terminal ist leider nicht kompatibel mit dem GPS. Nach etlichen Tonnen Dünger war der Rauch immer noch nie kaputt. Laut unserem letzten Streutest ist das Streubild ebenfalls noch hervorragend.
 
2004
In 2004 haben wir einen neuen Streuer gekauft. Der 3t-Streuer wird hydraulisch angetrieben. Durch den Widerstand des Ölstroms wird die Ausbringmenge präzise gemessen.
 
Gesteuert wird das Gerät mit ISObus. Durch das Ändern der Geschwindigkeit der Streuteller wird die Ausbringmenge direkt von der Kabine aus gesteuert. In Zukunft wollen wir mit GPS auch die Überlappung reduzieren.
 
Historie
Nach dem Pflanzen der Kartoffeln wird je nach Bedarf zusätzlich Dünger gestreut mit unserem Amazone Streuer. Dieser hat einen Inhalt von 2200 kg und eine Randstreuscheibe.
Terug <