Gülleausbringung im Frühjahr


Die Düngung im Frühjahr erfolgt auf allen unseren Flächen mit Gülle. Viehhaltende Betriebe in der Nachbarschaft haben viel Gülle übrig und sind froh, sie auf unseren Flächen ausbringen zu dürfen. Die Gülle wird entweder breit verteilt und direkt anschließend eingearbeitet oder mit einem Injektor direkt am Fass eingearbeitet. Die Arbeit wird entweder von den Viehhaltern selbst erledigt oder von Lohnunternehmern.
 
2019

Die Ausbringung wurde 2019 erneut mit hoher Genauigkeit erledigt. Sowohl der Veenhuis als auch der Verveat des Lohnunternehmens Vermeulen sind mit RTK GPS ausgestattet und verfügen über NIR-Sensoren, die in Echtzeit den Gehalt  an Stickstoff, Kali, organischer Substanz und ausgebrachter Menge messen und registrieren. Diese Daten werden verwendet, um ein direktes Bild davon zu erhalten, wie viele Nährstoffe in der Gülle enthalten sind und um direkt darauf zu reagieren indem mehr oder weniger Gülle ausgebracht wird damit die gewollte Stickstoffmenge ausgebracht wird.



2018
Im Jahr 2018 wurde viel Gülle mit dem Veenhuis Fass ausgebracht. Wir haben diesen Dünger sowohl im Frühjahr als auch nach der Ernte (nach Gerste und Weizen) verwendet.
Mit der Güllescheibenegge wurde im Frühjahr eingearbeitet und im Sommer mit einem Schlitzgerät in die Getreidestoppeln.

2018 investierte das Lohnunternehmen Vermeulen auch in neue Gülletechnik. Sie entschieden sich für ein Verveat Hydro Trike 5-Rad mit RTK GPS-Autopilot und NIR-Sensor. Der Injektor ist außerdem mit GPS-Section-Control ausgestattet, damit keine Überlappungen mehr auftreten.


2017
Seit 2016 führen wir Tests mit NIRS-Messverfahren durch. Dies ist ein Nahinfrarot-Sensor, der den Nährstoffgehalt der Gülle direkt misst. Auf diese Weise können Karten erstellt werden und wir wissen genau, wo welche Nährstoffe ausgebracht wurden. Auf diese Weise können wir auch die Ausbringmenge der Gülle direkt so steuern, dass überall so viel Nährstoffe ausgebracht werden wie benötigt werden.


2015
Im Jahr 2015 wurde das Makingsense-Testfeld erneut vom Lohnunternehmen van Raak mit dem Vredo gedüngt.

Auch in diesem Jahr wurden 4 verschiedene Düngeniveaus (N-Gehalt) mit dem RTK-System vom Vredo ausgebracht. Auf den Fotos unten können Sie die verschiedenen Zonen gut sehen


2013
Wie gewohnt haben wir auch 2013 einen Düngeversuch auf unserem Testfeld angelegt. Die Gülle wird vom LU vam Raak aus Hogemierde mit seinem Vredo Selbstfahrer ausgebracht. Der Vredo ist mit RTK und einer Güllescheibenegge ausgestattet.

​Hier sehen Sie einen Film von der Ausbringung:

2010
Das Versuchsfeld für die Kartoffeldüngung ist mit einem Vredo Hydro Trike mit 8m Güllegrubber von den Gebrüdern Vermeulen aus Bladel gedüngt worden. Wir haben einige Fotos vom Einsatz gemacht:

Geschichte
 
 
Das oben sichtbare Gespann ist von der Familie Keysers in Schoonbroek. Sie fahren mit einem 30 Kubikgroßen Fass an ihrem Fendt 818 Favorit.



Die obige Kombination stammt von Ad van den Borne in Reusel. Er fährt für sich selbst aber auch für Kunden mit einem 18 Kubikmeter Peecon mit Ackerinjektor. Die Fotos unten zeigen Thieu Lavereisen mit Peecon-Fass mit Ackerinjektor.
 


Hier sehen Sie das Güllegespann von van Raak.
 
Terug <